KKS gewinnt den Innovationspreis

Zehn europäische Fachzeitschriften haben zur IAA Nutzfahrzeuge die Trailer Innovation 2009 gewählt. Über 70 Hersteller aus acht europäischen Ländern bewarben sich in den fünf Kategorien Safety, Body, Chassis, Components und Concept. Unter 21 Bewerbern im Bereich Safety konnte sich das JOST KKS durchsetzen und wurde mit der begehrten Trophäe ausgezeichnet. VDA Präsident Matthias Wissmann überreichte im Rahmen der Feierstunde am 26.09. JOST Geschäftsführer Dirk Schmidt den Preis.

Das neue Komfort-Kupplungs-System KKS ist ein Fahrerassistenzsystem, das alle bisher manuell zu bedienenden Funktionen des Auf- und Absattelvorgangs steuert und voll automatisiert. Nicht nur das Entriegeln der Sattelkupplung, auch das Kurbeln der Stützwinden und selbst das Verbinden oder Trennen der Spiralleitungen entfällt. Dabei kommt erstmalig eine automatisierte Schnittstelle für Luft- und Elektroverbindungen zum Einsatz. Bedienung und Fernanzeige für alle Funktionen befinden sich im Fahrerhaus.



Die Jury aus internationalen Fachjournalisten und Experten aus der Transportbranche bewertete das KKS von JOST insbesondere unter dem Aspekt der erhöhten Sicherheit ausgesprochen positiv. Daher erhält JOST für diese Neuentwicklung auf der IAA Nutzfahrzeuge 2008 den Trailer Innovation Award 2009. Das KKS von JOST besteht aus einer Sensorkupplung mit pneumatischer Entriegelung, einer automatisierten Steckverbindung zwischen Zugmaschine und Trailer sowie elektrisch betriebenen Stützwinden. Der Kupplungsvorgang wird so für den Fahrer deutlich einfacher und Fehler werden vermieden. Alle Komponenten können weiterhin auch manuell bedient werden. Eine Kombination von KKS-Zugmaschine und herkömmlichem Trailer oder KKS-Trailer und herkömmlicher Zugmaschine ist ebenfalls möglich.

Weitere Informationen zum KKS erhalten Sie >>hier