Compliance

Wir tragen gemeinsam die Verantwortung, der Reputation und dem hohen Ansehen unseres Traditionsunternehmens sowie unserer Marken und der Qualität unserer Produkte durch illegales, verantwortungsloses Verhalten nicht zu schaden.

 

Verhaltenskodex

Unser Code of Conduct beinhalt folgende Grundsätze:

  1. Entscheidungen sind unbeeinflusst von persönlichen Interessen und ausschließlich im Sinne der Unternehmensinteressen zu treffen.
  2. Wir verurteilen jegliche Form der Diskriminierung etwa aus Gründen der ethischen Herkunft, der Religion, der politischen Einstellung, des Geschlechts, der körperlichen Konstitution, des Aussehens, Alters oder der sexuellen Gesinnung.
  3. Auftretenden Problemen oder Anspannungen sollte direkt durch eine offene Diskussion in einer respektvollen Art und Weise begegnet werden.
  4. Wir gehen sorgfältig mit dem Betriebsvermögen um und sichern seine optimale Nutzung im Interesse unseres Unternehmens.
  5. Umstände, die zu Konflikten zwischen dienstlichen Aufgaben und persönlichen Interessen führen könnten, sind zu vermeiden.
  6. Geschäftsentscheidungen werden auf der Basis kaufmännisch nach­vollziehbarer Risiko- und Nutzenanalysen getroffen und entsprechend dokumentiert.
  7. Unser Erfolg basiert auf Qualität und Kompetenz. Wir tolerieren daher keine Form von Bestechung, Korruption, Erpressung und Veruntreuung.
  8. Der Schutz und Respekt von jedem Menschen hat Priorität. Wir lehnen daher jede Form von Zwangsarbeit und Kinderarbeit ab.
  9. Wir verpflichten uns, mit den Ressourcen der Natur schonend umzu­gehen. An allen Standorten streben wir daher nach kontinuierlicher Verbesserung unserer Energie- und Umweltleistung.
  10. Wir beachten die jeweils geltenden Gesetze und behördliche Anforderungen.

 

Der Code of Conduct kann nicht alle Antworten auf die Einzelfallumstände vorwegnehmen.

Die folgenden Fragestellungen sollten immer mit einem klaren „JA“ beantwortet werden können und dienen daher gerade bei Zweifelsfällen der eigenen Orientierung:

  • Ist meine Entscheidung legal?
  • Steht meine Entscheidung im Einklang mit den Regeln/Richtlinien unseres Unternehmens?
  • Ist meine Entscheidung im besten Interesse unseres Unternehmens getroffen?
  • Ist meine Entscheidung frei von konkurrierenden eigenen Interessen?
  • Ist meine Entscheidung mit dem eigenen Gewissen vereinbar?
  • Würde ich meine Entscheidung transparent nach außen offenlegen können?
  • Würde meine Entscheidung auch einer Überprüfung durch Dritte standhalten?
  • Bleibt durch meine Entscheidung der gute Ruf unseres Unternehmens gewahrt?

Bei Fragen oder Zweifeln, ob ein Verhalten bzw. eine Maßnahme „compliant“ ist, soll sich der Mitarbeiter jederzeit Rat bei seinem Vorgesetzten oder von einer Fachabteilung wie z.B. der Personalabteilung oder Rechtsabteilung einholen.

Offenheit und Vertrauen sind grundsätzlich die wirksamsten Mittel, um durch Fehlverhalten drohende Schäden vom Unternehmen abzuwenden oder sie zu begrenzen.

Wir dulden keine Verstöße gegen die internen Richtlinien sowie gegen die gesetzlichen Vorgaben ungeachtet der hierarchischen Stellung eines Mitarbeiters. Verstöße können zu Disziplinarmaßnahmen, zu arbeitsrechtlichen Sanktionen und zu weiteren rechtlichen Schritten führen.

JOST stellt ein Compliance-Hinweisgebersystem (SpeakUp) zur Verfügung, über das Mitarbeiter und Geschäftspartner Hinweise auf mögliche Compliance-Verstöße geben können. Dieses Hinweisgebersystem wird von einem externen Dienstleister betrieben, so dass die volle Anonymität des Hinweisgebers gewährleistet ist. Hinweise können auf einer vom Dienstleister betriebenen Website oder telefonisch gegeben werden; Einzelheiten dazu einschließlich des Links zur Website und der Telefonnummer finden sich im Intranet und auf der JOST-Website im Internet. Alle Hinweise werden ernst genommen, unbedingt vertraulich behandelt und von der JOST Compliance-Organisation bearbeitet.

Neu-Isenburg, 30. Juli 2018
JOST-Werke AG

Der Vorstand

Code of Conduct - Verhaltenskodex07/2018
  • en
  • de
Lieferantenkodex

Alle Lieferanten von JOST sind angehalten, sich zu den Prinzipien zu verpflichten, die im Lieferantenkodex genannt sind

Langfristige, vertrauensvolle Partnerschaften und die Einhaltung von geltendem Recht sind die Basis unserer Zusammenarbeit.

Lieferantenkodex07/2018
  • en
  • de

Fehlverhalten melden

Wenn Sie ein Fehlverhalten eines JOST Mitarbeiters, Managers oder einer anderen Person, die mit JOST in Verbindung steht, erlebt, beobachtet oder vermutet haben, ermutigt Sie das JOST Management, dieses Verhalten mit Hilfe des SpeakUp-Meldesystems zu melden.

Dieses Kommunikationstool gibt Ihnen die Möglichkeit, Bedenken vertraulich, anonym und in Ihrer eigenen Sprache zu äußern. SpeakUp wird von einem unabhängigen Dienstleister betrieben und ist rund um die Uhr verfügbar.

Wie es funktioniert: Sie können eine Nachricht online über das Internet hinterlassen. Wenn Sie Ihre Nachricht hinterlassen, erhalten Sie eine persönliche 6-stellige Fallnummer, die Sie sich merken müssen. Der JOST Chief Compliance Officer erhält Ihre übersetzte Nachricht innerhalb eines Arbeitstages und kann mit Ihnen über SpeakUp weiter vertraulich kommunizieren; es ist wichtig, dass Sie mit Ihrer 6-stelligen Fallnummer zu SpeakUp zurückkehren, damit Sie Ihren Fall verfolgen und die für Sie hinterlassene Antwort lesen können. Es ist auch möglich, Dokumentation in SpeakUp hochzuladen.
 

Meldevorgang:

  1. Besuchen Sie die SpeakUp Website unter www.speakupfeedback.eu/web/br4wis
  2. Wählen Sie Ihr Land.
  3. Wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache.
  4. Geben Sie den auf der Website angezeigten Zugangscode (5-stellig) ein.
  5. Wählen Sie aus, ob Sie eine neue Angelegenheit melden oder auf einen bereits von Ihnen gemeldeten Fall zugreifen möchten und geben Sie die Fallnummer (6-stellig) ein.
  6. Geben Sie Ihre Nachricht ein oder überprüfen Sie die Antworten auf Ihre frühere Nachricht und posten Sie Ihre Antwort.
  7. Loggen Sie sich aus.