JOST Werke AG: JOST hebt Prognose für das Geschäftsjahr 2017 an

JOST Werke AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Vorläufiges Ergebnis
JOST Werke AG: JOST hebt Prognose für das Geschäftsjahr 2017 an

23.10.2017 / 07:54 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


JOST hebt Prognose für das Geschäftsjahr 2017 an

Neu-Isenburg, 23. Oktober 2017. Die JOST Werke AG ("JOST"), einer der weltweit führenden Hersteller und Lieferanten von sicherheitsrelevanten Systemen für Zugmaschinen, Auflieger und Anhänger, teilt die vorläufigen und ungeprüften Zwischenergebnisse für das dritte Quartal 2017 mit und hebt ihre Prognose für den Umsatz und das bereinigte EBIT des Geschäftsjahrs 2017 an.

Im dritten Quartal 2017 steigerte JOST den Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 15% auf 171,5 Mio. EUR (Q3 2016: 149,4 Mio. EUR). Wesentlicher Wachstumstreiber war ein stärker als erwarteter Umsatzanstieg im Segment Asien, Pazifik und Afrika (APA), der auf die anhaltend hohe Nachfrage in China sowie unerwartet hohe Umsätze in den anderen Märkten der Region zurückzuführen ist. Mit dieser Entwicklung einhergehend stieg der Konzernumsatz in den ersten neun Monaten 2017 um 9% auf 533,3 Mio. EUR (9M 2016: 487,0 Mio. EUR).

Das um Sondereffekte und Abschreibungen aus Kaufpreisallokationen bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich im dritten Quartal 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich um 38% auf 19,5 Mio. EUR (Q3 2016: 14,1 Mio. EUR). In den ersten neun Monaten 2017 stieg das bereinigte EBIT um 24% auf 63,8 Mio. EUR (9M 2016: 51,5 Mio. EUR). Zu diesem positiven Ergebnis trugen insbesondere weitere Effizienzsteigerungen und der hohe Umsatzanstieg im dritten Quartal in der APA-Region mit erfreulichen Margen bei.

Angesichts dieser Entwicklung und unter Berücksichtigung des voraussichtlichen Geschäftsverlaufs in den verbleibenden Monaten des Jahres erwartet JOST nun für das Geschäftsjahr 2017 ein hohes einstelliges Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr (bisherige Prognose: mittleres einstelliges Umsatzwachstum) sowie einen Anstieg des bereinigten EBIT gegenüber 2016 im moderaten zweistelligen Prozentbereich (bisherige Prognose: bereinigtes EBIT-Wachstum im hohen einstelligen Prozentbereich).

Kontakt:

JOST Werke AG
Romy Acosta
Senior Manager Investor Relations
T: +49 (0)6102 295-379
romy.acosta@jost-world.com


23.10.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Zur Listenansicht