1952 Gründung der Fabrik für Kugellenkkränze in Neu-Isenburg, nahe Frankfurt
1956 JOST startet die Produktion von Sattelkupplungen
1960 Namensänderung in JOST-Werke GmbH
Produktionsbeginn in Süd-Afrika
Gründung der JOST Great Britain Ltd.
1970 Gründung der JOST Italia s.r.l.
Gründung der JOST South Africa (Pty.) Ltd.
Gründung der JOST France
Gründung der JOST Belgium N.V.
1980 Verlegung der Stützwinden-Produktion in eine neu gebaute Fabrik in Wolframs-Eschenbach, Bayern
Gründung der JOST International Corp., Grand Haven, Michigan
Gründung der JOST Iberica, Spain
Gründung der JOST Australia Pty. Ltd.
Ausbau der Stützwinden-Produktion bei Verdopplung der Kapazität
1990 Gründung der JOST Far East Pte. Ltd.
Produktprogramm erweitert auf Containertechnik und Wechselbehälter
Gründung der JOST China
Gründung der JOST Brasil
Gründung der JOST Hungaria
Fertigstellung der "Fabrik 2000" für Sattelkupplungen und Königszapfen in Neu-Isenburg
Neue Mehrheitsbeteiligung durch die Alpha-Gruppe
2000 Beginn der Sattelkupplungsproduktion in Tennessee, USA
Beginn der Produktion der neuen Stützwinden-Generation "MODUL" in Wolframs-Eschenbach
2001 JOST Holding GmbH kauft die Rockinger Spezialfabrik für Anhängekupplungen GmbH & Co in München und die Rockinger Anhängekupplungen GmbH in Wechmar
2003 Produktionsbeginn in der Stützwindenfabrik in Shanghai
2004 Übernahme von REGENSBURGER
Gründung der JOST RUS
2005 Einweihung des Global Logistic Centers (GLC) in Neu-Isenburg
Ausbau der Aktivitäten in Südafrika durch Übernahme des Vertriebspartners
2006 Erweiterung der Fabrik JOST Ungarn
2007 Gründung der JOST Polska
2008 Übernahme TRIDEC
Produktionsbeginn JOST India
Erweiterung der Stützwindenproduktion am Standort Shanghai
2009 Produktionsbeginn JOST Polska
2012 Drittes Produktionswerk in China - Eröffnung
Gründung der JOST Japan
Übernahme Edbro
2014 Übernahme DCA-Family, Mercedes Benz TrailerAxleSystems
2015 Namensänderung in JOST-Werke Deutschland GmbH